Besuch der 3b im Kloster

Am 11.März besuchte die 3b das Kloster. Bruder Rudolf empfing uns an der Klosterpforte und machte uns gleich auf interessante Details aufmerksam. Die sehr alte Tür hat ein Loch mit einem Gitter, sodass sich der Besucher oder die Besucherin vorstellen kann. Die Frau Lehrerin hatte uns schon vorher darauf aufmerksam gemacht, dass wir den Ziegelboden genau betrachten sollten und wirklich - wir erkannten Ziegel mit Initialen, die von der Ziegelbrennerei Raumberg stammen, die es einmal gegeben hat. Nun zeigte uns Bruder Rudolf verschiedene Räume des Klosters und erzählte uns viel Interessantes aus der Geschichte und von seiner Arbeit. Besonders beeindruckt waren wir von der Bücherei, in der es ganz alte und dicke Bücher gab. Die Glocke im Kloster ist nicht elektrisch und muss noch mit dem Glockenseil bedient werden. Er zeigte uns auch den Meditationsraum, wo Kurse stattfinden, bei denen die Teilnehmer 9 Tage in Schweigen verbringen. Einige von uns haben sich vorgestellt, ob sie das auch schaffen würden......

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Bruder Rudolf für die schöne Führung!