AUVA Radworkshop

Alle 8 Klassen beteiligten sich am AUVA Radworkshop, der am 30.6 und 1.7. am Parkplatz vor der Festhalle stattfand.

Das Um und Auf für die Sicherheit beim Radfahren sind eine gute Ausrüstung des Rades, ein Helm zum Schutz des Kopfes und das praktische Fahrtraining. Erst wenn die Kinder diese Voraussetzungen erfüllen, können sie sich auf das Schulumfeld und auf den Straßenverkehr konzentrieren. All das wurde in diesem Training gut geübt und manche/r staunte nicht schlecht, wie schwierig gutes Radfahren sein kann.

Die vielfältigen Geschicklichkeits- und Hindernisparcours, Zielbremsübungen und das Schneckenrennen begeisterten die Kinder. Rad- und Helmsicherheitschecks waren ebenfalls wichtige Vorbereitungen. Sehr interessant war in diesem Zusammenhang, dass sehr viele Helme falsch eingestellt waren (viel zu locker) und den Kindern nicht bewusst war, welche Folgen dies bei einem Unfall hätte.

Das Training war hervorragend organisiert, anspruchsvoll und abwechslungsreich und hat auf die selbständige Teilnahme am Straßenverkehr gut vorbereitet.