Straßenmalaktion "Blühende Straßen"

Alle 8 Klassen unserer Volksschule haben sich spontan zu Schulbeginn für die Teilnahme an der Aktion „Blühende Straßen“ entschieden. Umweltverträgliche Mobilität war für alle Kolleginnen ein sehr interessantes Thema, das den Altersstufen entsprechend auch im Unterricht behandelt wurde. So wurden Ideen gesucht, wann und wie es für unsere Kinder in einer ländlichen Gemeinde, in der manche Ortsteile weit verstreut sind, möglich ist, auf alternative Formen der Fortbewegung umzusteigen. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei, die sich allerdings noch um einiges steigerte, als es daran ging, das Straßenstück vor der Schule in eine bunte Fläche zu verwandeln, in der die Natur mit Pflanzen und Tieren die Hauptrolle spielt.

Für jede Klasse stand ein ca. 4,5 x 5m großes Asphaltstück (insgesamt wurden 180m² bemalt) zur Verfügung. Die vorab in der Klasse gemeinsam überlegten Entwürfe wurden an mehreren Tagen, da sich ja nicht zu viele Kinder auf der Straße gleichzeitig bewegen konnten, „in groß“ aufgemalt. Die Aktion zog bereits am ersten Nachmittag viele Bewunderer an und war Thema bei Jung und Alt.