Von Kindern für Kinder - Ein Sozialprojekt der 3b Klasse

Gerade in der schnelllebigen Zeit von heute ist es wichtig den Kindern mehr zu vermitteln, als in den Büchern steht. Nächstenliebe, Toleranz und die Freude am Geben sind Tugenden, die wir täglich den Kindern aktiv vorleben sollten. So starteten die Kinder der 3b Klasse der Volksschule Irdning, das Lehrpersonal und die Eltern gemeinsam das Sozialprojekt „SOS Kinderdorf“. Fleißig wurde mit den Kindern Kekse gebacken, gebastelt und freiwillige Spenden gesammelt. Dank der Unterstützung der Direktorin Frau Weitgasser sowie der Klassenlehrerin Frau Machherndl, die mit viel Verständnis und Zeit das Projekt unterstützten, konnten die Schüler über 2.000€ und zahlreiche Sachspenden für das SOS Kinderdorf Stübing sammeln. Gemeinsam traten die Kinder die aufregende Reise nach Stübing an um die Geschenke persönlich zu überbringen. Nach einer warmherzigen Begrüßung und einer interessanten Führung durch das Kinderdorf wurden die Kinder vor Ort bewirtet und traten stolz, mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen, die Heimreise an.  „Wir sind sehr stolz auf unser aller Projekt!“, erklärt Daniel Pötsch, Elternvertreter der 3b Klasse. „Nicht zuletzt das großartige Ergebnis beweist, dass man gemeinsam viel erreichen kann. Und ich bin überzeugt davon, dass unsere Kinder ebenso wie die Kinder in Stübing von dem Sozialprojekt profitiert haben und viel für die Zukunft mitnehmen.“

 

Ein großer Dank geht an die zahlreichen Unterstützer und Sponsoren, die mitunter dem Projekt zu der erreichten Größe verholfen haben. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0