Kartoffelprojekt der 4. Klassen

Die Kinder der vorigen 3. Klassen wurden im Mai von Elternvereinsobfrau DI Renate Mayer in ihren Garten eingeladen, Kartoffeln zusetzen. Sie lernten, wie man ein Beet vorbereitet, die Kartoffeln in die Zeilenhineinlegt und sie mit Erde bedeckt. Außerdem befüllten sie eine Kartoffelpyramide. Nach getaner Arbeit erhielten alle eine kleine Stärkung und abschließend blieb noch Zeit für ein kurzes Fußballspiel.

Jetzt im Herbst durften die mittlerweile Viertklassler die Kartoffeln ernten. Dies geschah in vier Gruppen im Wechsel. In einer Gruppe wurde die im Frühjahr angelegte Kartoffelpyramide zerlegt. Nach jeder Etage wurden die Erdäpfel gezählt und gewogen. In einer anderen Gruppe gruben die Kinder die Kartoffeln, die in Zeilen angebaut worden waren, aus. Auch hier wurde gezählt und gewogen. Neben der Ernte bereiteten einige einen Leiterwagen für das Erntedankfest in Irdning vor, indem sie Getreide zu Büscheln banden. Die vierte Gruppe konnte den großen Garten von Fam. Mayer(l) nutzen und ein wenig spielen. Danke an Renate Mayer, die uns auf diese Weise Sachunterricht hautnah erleben ließ. Als Abschluss dieses Projektes werden die Knollen in der Schule noch verkocht. Die Rezepte dazu wurden schon fleißig zusammengetragen und geschrieben.